+41 43 811 51 51
Case: Sasso San Gottardo
Einst eine Festung im zweiten Weltkrieg, heute eine Themenwelt rund um den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen: Das ehemalige Artilleriewerk Sasso da Pigna hat sich gewaltig gewandelt. Seit dem August 2012 ist es als Sasso San Gottardo für das Publikum geöffnet. Allzu viele Besucher waren allerdings noch nicht da. Denn schon im Oktober gleichen Jahres musste die Themenwelt wieder schliessen. Wie jedes Jahr, wenn der Winter einkehrt. Wenn die Passtrasse geschlossen ist. Wenn der Berg seine Geheimnisse wieder für sich behält.

In der darauf folgenden Saison – der ersten vollen von Mai bis Oktober – sollten mehr Menschen entdecken, was Ihnen der Berg zu erzählen hat über Nachhaltigkeit rund um die Themen Wasser, Wetter und Klima, Mobilität und Lebensraum sowie Energie und Sicherheit. Und sie sollten das Wunder der Berge bestaunen, die einmaligen Kristalle des Planggenstocks. So wollten es die Initiatoren: ein illustrer Querschnitt durch die Grössen der Schweizer Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Sasso San Gottardo liegt zwar mitten in der Schweiz. Doch die Passhöhe des Gotthard ist trotzdem ein Ort, an dem kaum jemand zufällig vorbeikommt. So bleiben die Reize verborgen, nicht nur, weil sie unter der Erde versteckt sind. Ausser, man pflegt die Kunst der Kommunikation. Darum hat das Molekül die Website sasso-sangottardo.ch mitentwickelt. Diese und weitere Kommunikationsmittel für den Einsatz Online und Offline umgesetzt. Und hat die Geschäftsstelle der Themenwelt bei der Konzeption und Planung eines grösseren Events, dem Gotthard Symposium, beraten und unterstützt.

Mehr Bilder
Kontakt

Sie haben eine Frage an uns? Wir helfen Ihnen gerne